Die Prinzen spielen wieder

Es ist schlecht bestellt um die österreichische Monarchie, denn die habsburgische Heiratspolitik hat gentechnisch eindeutig ihre Spuren hinterlassen. Mit Ferdinand dem Gütigen („Gütinand der Fertige”)  und Franz Karl („gutmütig, dass es fast an Schwachsinnigkeit grenzt“) steht die kaiserliche Nachfolge auf tönernen Füßen.

 

Dank Kuraufenthalt und der helfenden Hand des Ischler Kurarztes

Dr. Wirer gelingt innerhalb weniger Jahre Schwangerschaft und Geburt einer neuen Habsburgergeneration. Die drei Söhne Franz Karls und seiner Frau Sophie, unmittelbar nach ihren Kuraufenthalten in Ischl geboren, wurden im Volk, und auch in Hofkreisen

„die Salzprinzen“ genannt. 

 

Mit den ausklingenden Junitagen des Jahres 2017 sind diese drei Burschen mit Bier, Cafe und  herzhafter Kost nach Bad Ischl zurückgekehrt und haben sich standesgemäß in der 

„Kaiser- Franz Josef Strasse” niedergelassen. 

Brasserie mit Gartenbetrieb

Im Unterschied zur bestehenden innerstädtischen Gastronomie ist hier somit auch die erste „Brasserie” der Kaiserstadt entstanden. Ein Begriff aus der frankophonen Welt, der ursprünglich all jene Betriebe bezeichnete, denen das Bier nicht gebracht, sondern in denen auch selbst gebraut wurde. Wer sich nun jedoch  lediglich männlich verbrämte Bierdippler-Atmosphäre vorzustellen vermag, den müssen wir leider enttäuschen. So wie es ohne die weibliche Anmut der Kaisermutter Sophie die Salzprinzen nie gegeben hätte, so wird auch das „DREI PRINZEN” in Kulinarik und Getränkeauswahl, femininen Geschmack zu treffen wissen.  

Brauerei, Café und Restaurant zu den „3 PRINZEN”

Mit den „DREI PRINZEN” entstand nicht einfach nur ein facettenreiches neues Tagesrestaurant und Abendlokal, sondern gleichzeitig auch eine Brauerei direkt im Herzen der Stadt. Man fühlt sich der über 120 jährigen  Tradition des „Ischler Bierbrauens” verpflichtet und wird dies mit dem wöchentlichen Sud in der neuen Schaubrauerei (jeden Mittwoch im Braukeller des Restaurants) entsprechend zelebrieren, verspricht der  frischgebackene Braumeister und Lokalinitiator Markus Brandl